Aperçu avant impression Fermer

Affichage de 348 résultats

Description archivistique
Sous-série
Options de recherche avancée
Aperçu avant impression Affichage :

Scissere (1982)

Scissere (1982) ist Mettlers erster längerer Film, der zurückgeht auf einen einjährigen Aufenthalt am Rehabilitationszentrum für Heroinsüchtige in Neuchâtel. Die Begegnung dort mit Bruno Scissere, einem jungen Mann, der sich in die Empfindungen verschiedener Personen hineinzuversetzen pflegte, denen er zufällig begegnete, inspirierte ihn zu diesem experimentellen Werk. Die Sous-Serie umfasst die folgenden Unterlagen:
Pressespiegel, deutsche und französische Untertitellisten für DVDs, Dokumente zu Screenings

Allgemeines (Grundsätzliches)

Prospekte, Manuskripte, Presseartikel, Publikation: Broschüre Robert Molhant: Catholics in the Cinema: Beginnings: 1895-1935 (Brüssel 2000), Publikation: Ramon Aguilo: Activities of the catholic church in the field of electronic media (1970), Fotos: Besuch von amerikanischen Filmproduzenten bei Papst Pius XII 1948 im Zusammenhang mit dem Film: Lied der Bernadette

Allgemeines (Grundsätzliches)

Publikation: Philippe Müller: Aspekte ökumenischer Filmkritik in der Schweiz, Lizentiatsarbeit Fribourg 2004/05

Katholische Filmarbeit in der Schweiz vor Vigilanti cura 1936

Jahresberichte SKVV, Presseartikel (vor allem aus: Volksvereins-Annalen), Korrespondenz, Broschüren, Prospekt Stehfilme, Publikationen: Alphons Hättenschwiller - Aufgaben der katholischen Filmbewegung (Luzern 1934), Publikation: Alphons Hättenschwiler - Wege der Kinoreform (Luzern 1929), Publikation: Petrus-Film A.-G. (Basel 1922), Brief Carl Theodor Dreyer (erhalten von F. Ulrich 2018, SW beigelegt am 12.6.2018, gehört zum Bestand)

Sommerhügel (1984)

Experimentalfilm über die Appenzeller Landschaft (50 Minuten), Exposé, Produktionsnotizen, Schnittprotokoll, Tonplan, Pressetexte, Werbematerial, Gratulationsbrief, Anmeldung und Aufnahmebestätigung der Solothurner Filmtage, Vertrag zu einer Aufführung, Fotos der Dreharbeiten, Vorlagen zur Kopie von Unter-/Zwischentiteln.

Lauftext/Klartext (2010/2013)

Lauftext - ab 1985 (Buch von 2010, Vexer Verlag St. Gallen) und Klartext. Fragen an meine Eltern (Buch von 2013, Vexer Verlag St. Gallen)

Die Salzmänner von Tibet (1997) - Recherche und Projektentwicklung

Bücher und Texte über Salz und Tibet, Notizen zu den Texten, gesammelte Pressetexte und weitere Dokumente mehrheitlich zu China und Tibet, Landkarten zu Tibet, Nordtibet und den Salzseen, diverse Texte auf Chinesisch, ein Gebetskalender, Texte zum Gesar-Epos und über Yümen, Sängerin und Interpretin dieses Epos sowie Korrespondenzen mit Mireille Helfer, einer Gesar-Epos Expertin, daraus folgend Unterlagen zur Filmmusik 12 Schätze Cesar-Lieder und Gebete aus Die Salzmänner von Tibet, 2 Recherche-Tagebücher inkl. Notizen zu Videos 1992/1993, Korrespondenz und Dokumente zu einer möglichen Zusammenarbeit mit Dr. Thomas Georg Hans Schultze-Westrum, Dokumente und Notizen der Recherche-Reise.

Filmmanuskripte (1959-1960)

  • Mauriac
  • Blindenfilm
  • Luginbühl. Werktag mit Bernhad Luginbühl
  • Die ersten Projekte A-C (A: Teilstrecke 9, B: Hoffnung, C: Portrait de femme)
  • Gefährdete Jugend
  • Sprich zu mir wie der Regen (deutsche und französische Fassung)
  • Die Ballnacht
  • Tinguely
  • Absinth
  • Werbefilme (Rhythmen, HYSPA-Film, Zivilschutz, Roamer Uhrenwerbung)

Kein Nachlass (1969-1971)

Manuskripte: 3 Entwürfe, 3 Typoskripte, Treatment, Drehbuch
Administration: Gesuch, Kostenaufstellung
Korrespondenz EDI (unter anderem Ablehnung des Gesuchs)
Diverse ungeordnete Dokumente (unter anderem Entwürfe, Notizen)

SFT. Allgemeines = Journées cinématographiques de Soleure. Généralités

Correspondances, plaquettes, discours, listes diverses, statistiques, circulaires, coupures de presse et divers. Les termes Allgemeines = Généralités sont ajoutés dans l'inventaire, afin de différencier cette sous-série des suivantes.
Concernant l'organisation avant 1983, voir aussi la sous-série Correspondances (CSL 066-02-03-04) qui contient également des procès-verbaux et des annexes. Dans les années 1980, des documents qui se trouvaient dans les classeurs ci-dessous ont été extraits pour être intégrés dans les dossiers de N. Ledergerber en tant que sources pour des recherches historiques. Voir aussi la série publications, CSL 066-02-07-01.

SFT. Publications de Norbert Ledergerber et Urs Jaeggi

Documents concernant un mémoire de licence (Lizentiatarbeit) puis une publication issue de ce travail universitaire, lesquelles portent sur les vingt premières années des SFT. Il s'agit du mémoire de Ledergerber, Norbert, Die Solothurner Filmtage 1966-1981. Katalysatoren des neuen Films in der Schweiz, sous la direction du professeur Urs Altermatt à l'Université de Fribourg, Faculté de Philosophie, 1982. Né à St-Gall en 1950, N. Ledergerber vit et étudie alors à Fribourg. Son travail académique est adapté et complété dans la publication signée Ledergerber, Norbert et Jaeggi, Urs, Solothurner Filmtage: Geschichte und Entwicklung. Aus Anlass der 20. Filmtage herausgegeben von der Schweizerischen Gesellschaft Solothurner Filmtage, Freiburg, Universitätsverlag Freiburg Schweiz, 1985. Urs Jaeggi (1941-), présenté comme "Filmjournalist" dans la préface, rédige le chapitre L, Die Filmtage zwischen Tradition und Erneuerung: Im Zeichen der Veränderung.
Sauf exception, les titres des dossiers comportent l'acronyme des Journées (SFT) suivi du patronyme de l'auteur Ledergerber. Ceci a pour but de différencier ces dossiers d'autres éléments proches dans le fonds d'archives.
Pour rédiger ces travaux, N. Ledergerber eut accès notamment aux archives courantes du Festival et de la Filmgilde Solothurn. Il y sélectionna des documents, en extrayant des originaux et les réorganisant avec l'ensemble des autres sources. Lors de l'inventaire des archives en 2018, il fut décidé de conserver cette classification crée par N. Ledergerber et par conséquent de ne pas réinsérer les éléments qui avaient déplacés. Toutes les sources sont désormais classés dans deux dossiers: Sources provenant de la Schweizerische Gesellschaft Filmtage (SGSF), cote CSL 066-02-07-01-02 et Sources de provenance autre que la Schweizerische Gesellschaft Filmtage (SGSF), cote CSL 066-02-07-01-02. Ces sources sont listées et en partie publiées dans l'ouvrage paru en 1985, dans les chapitres M. Anhang (p. 259-281) et N. Bibliographie zu den Solothurner Filmtagen (p. 282-308, index inclus). Avec courte biographie des auteurs au verso.

WDR-Reihe Der Dichter und seine Stadt (1964)

Die Filme Joyce und Dublin, Georg Trakl und Salzburg, Franz Kafka und Prag sowie Lorca und Granada bilden eine Sous-série, da alle im Rahmen der WDR-Reihe Der Dichter und seine Stadt entstanden.

Unterlagen Theater Bern

Korrespondenz von Hermann Rossmann, Textentwürfe für das Programmheft des Atelier Theaters Bern, Theaterfotografien (eine Anzahl davon ist auf Karton aufgezogen), einige private Fotos, Gedichte Theater Bern, eine auf eine Holzplatte aufgezogene Bühnenbildfotografie von John Osbornes Stück Blick zurück im Zorn, Bühnenbildentwürfe (zum Beispiel für Volpone, Le Bel Indifferent, Der gute Mensch von Sezuan), Figuren- und Kostümdarstellungen mit schriftlichen Beschreibungen, Bleistiftzeichnungen, Aquarellbilder. Eine kleine Anzahl von Werken stammt vermutlich nicht von Michael Mrakitsch, sondern von Bekannten (Geschenke).

Résultats 1 à 20 sur 348